ERDFEST-Initiative

ERDFEST-Initiative

Einen Schwerpunkt unserer Arbeit bildet seit 2018 die ERDFEST-Initiative, ins Leben gerufen mit Unterstützung des Bundesamts für Naturschutz. ERDFEST handelt davon, der Erde als Boden und als Planet  endlich neu das zu schenken, woran es derzeit mangelt: Bewusstsein für eine echte Gegenseitigkeit mit ihr. Hierzu schlägt diese Initiative vor, mit dem »Erdfest« ein neues Fest im Jahreslauf zu schaffen.

An drei Tagen im Frühsommer laden Erdfeste dazu ein, unsere Existenz auf und mit der lebendigen Erde vertieft wahrzunehmen, zu bestaunen, zu feiern – woraus Inspiration für eine echte, partnerschaftliche Beziehung zur lebendigen Mitwelt erwachsen kann.

Die jüngsten Erdfeste waren vom 18.-20. Juni 2021. Hier einige Impressionen

 Zur Mitwirkung eingeladen sind alle, ob Organisationen oder Einzelpersonen, die Wege hin zu einer lebensfördernden Gesellschaft suchen und ebnen. 

aktueller Newsletter Vom Ding zum Du - Neues von der ERDFEST-Initiative (Frühjahr 2021)

Im Frühjahr 2019 wurde ERDFEST als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Sonderwettbewerb »Soziale Natur – Natur für alle« ausgezeichnet.

Nachdem die Erdfeste 2020 finanziell von der COCREATIO Stiftung für Kooperation und kollektive Entwicklung unterstützt wurden, entsteht derzeit in Kooperation mit COCREATIO ein ERDFEST-Hütekreis für die Erdfeste als neues Gemeingut (Allmende).

Mehr auf der Webplattform www.erdfest.org

www.erdfest.org
www.cultures-of-enlivenment.org

Impression vom Erdfest 2020 in Lanzenhäusern, Schweiz: »Gemeinsam mit anderen Familien vor Ort ›indigen‹ werden, d. h. eine dauerhafte, emotionale Beziehung mit dieser Erde aufbauen, die uns trägt und nährt.« Zitat und Foto: Remo Ryser, ERDFEST-Initiativträger und Mitwirkender der Natur-Dialog Bewegung

Erde weitergeben und teilen – eine andere Art des Redekreises. Impression vom ersten Erdfest des Mehrgenerationenhauses Heidelberg und habito e.V. als Betreiber des MGH. Heidelberg, 20. Juni 2019. Foto: Nathalie Pellner